Mit den richtigen Ideen ist alles möglich

Volksbank Dreieich stellt ihre Sieger aus Kreativ- und Sportwettbewerben vor

13.08.2018 - Von Marzipankünstler bis Wettkönig: Die Teilnehmer der von der Volksbank Dreieich ausgeschriebenen Wettbewerbe zur Fußballweltmeisterschaft und zur neuen Werbekampagne haben sich als vielseitige Talente erwiesen, die Blutwurst mit Kuchen kombinierten oder am Kicker Spenden für den Sportnachwuchs sammelten. Diese Kreativität und Einsatzfreude wurde am vergangenen Montag in der Volksbank Filiale Dreieich mit einer Preisverleihung gefeiert.

„Gibt’s nicht? Gibt’s doch!“ So lautet das Motto der neuen Kampagne der Volksbank Dreieich zum kostenlosen Onlinekonto und Vor-Ort-Beratung. Passend zu diesem Slogan wurde zum Wettstreit der Kreativideen aufgerufen. Inspiriert von ihrem, laut eigener Aussage, experimentierfreudigen Umgang mit Lebensmitteln zeigt der Entwurf von Gewinnerin Melina Fengel Lebensmittel, die – scheinbar – nicht zusammenpassen, etwa Nutella mit geriebenem Parmesan. Die junge Frankfurterin betonte jedoch, dass sie ihre eigenen Kreationen durchaus probieren würde. Einen kulinarischen Leckerbissen präsentierte auch der Marzipankünstler und pensionierte Konditor Peter Breidenbach aus Neu-Isenburg der mit seinem süßen Arbeitsmaterial ganze Landschaften entstehen lässt. Auf humorvolle Weise spielten zudem Stefan Bauer aus Frankfurt und Christina Skollik aus Egelsbach mit Kontrasten, letztere zeigte in ihrem Entwurf einen Vampir beim Sonnenbaden. Alle Kreativsieger erhielten passend zum Thema „Staunen“ Karten für das Magier-Duo Ehrlich Brothers, Breidenbach erhielt ein kulinarisches Geschenk-Set.

Spielerisch in einem ganz anderen Sinne gewannen die Teilnehmer der WM-Wettbewerbe, nämlich durch ein glückliches Händchen beim Tischfußball und beim Tippen der WM-Ergebnisse: Kai Uwe Schwarz aus Egelsbach hatte das richtige Bauchgefühl für das Geschehen in Russland und sicherte sich am Ende die meisten Punkte im Tippspiel. Sein Preis: Ein Kopfhörer von Bose. Sein Wunsch: Zum nächsten Großereignis wieder mittippen! Das Team „Hakuna Matata“ um Philipp Keller belegte den dritten Platz am Kicker-Tisch, wobei die Volksbank Dreieich – seit vielen Jahren ein wichtiger Förderer der regionalen Kultur - für die ersten drei Plätze eine Spende von insgesamt 600 Euro auslobte, die jeweils an die Wunschvereine der drei Siegerteams gingen. Das Team Hakuna Matata konnte sein Preisgeld, das der Nachwuchsarbeit des HSG Dreieich zugutekommen soll, persönlich entgegennehmen, die anderen Spenden werden zu einem späteren Zeitpunkt überreicht. Die Volksbank Dreieich bedankt sich bei allen Teilnehmern für die ausgefallenen Ideen und das sportliche Engagement!

Die Volksbank Dreieich versteht sich als Partner und Unterstützer ihrer Heimatregion. In zahlreichen Förderprojekten für Sport, Kunst und Kultur zeigt sie ihre Verbundenheit nicht nur zu Kunden, Mitgliedern und Mitarbeitern, sondern zu allen Menschen in der Region – getreu dem Motto: „Gemeinsam etwas bewegen“.

Impressionen der Preisverleihung