Voltigierpferd wieder gesund

Crowdfunding-Projekt finanziert Behandlungskosten

„Charly ist wieder gesund“, freut sich Gudrun Kuch, Kassenwartin vom Reit- und Fahrverein Sprendlingen. Ein kleiner langegezogener Strich werde auf dem Augapfel des Voltigierpferds zurückbleiben, dennoch sei die Behandlung in der Tierklinik in Hattersheim ein voller Erfolg gewesen, resümierte Kuch bei der offiziellen Scheckübergabe, denn Charly könne wieder als Voltigierpferd eingesetzt werden.

Auch Patrick Gehres, Bereichsleiter des Regionalmarktes Dreieich der Volksbank Dreieich, freute sich über Charlys Genesung: „Es ist toll, dass die Volksbank mit ihrer Crowdfunding-Plattform schnell und unkompliziert helfen konnte und Charly heute wieder voltigiert werden kann.“ Den Crowdfunding-Verantworltichen der Volksbank Dreieich eG sei bewusst gewesen, dass hier Eile geboten war, als der Reit- und Fahrverein auf sie zugekommen sei, verrät Gehres. So wurde das Crowdfunding-Projekt innerhalb von nur zwei Tagen vom Reit- und Fahrverein in Zusammenarbeit mit der Volksbank Dreieich initiiert.

Am 25. August 2017 ging das Crowdfunding-Projekt „Voltigierpferd Charly braucht Hilfe“ mit einer verkürzten Laufzeit von 60 Tagen an den Start und stieß auf große Resonanz: Charlys Schicksal bewegte im vergangenen Sommer viele Menschen in der Region. Mit der Hilfe von 159 Spenderinnen und Spender sowie einem Co-Funding von 775 Euro von der Volksbank Dreieich kamen innerhalb der Projektlaufzeit über 6.862 Euro zusammen – genug, um die teure Behandlung zu bezahlen.

Charlies Gesundheit und Zukunft im Reit- und Fahrverein Sprendlingen ist damit erstmal gesichert. „Darüber freuen sich sicherlich auch all die Kinder, die täglich mit Charly ihren Lieblingssport ausüben“, vermutet Gehres zufrieden.