Corona-Informationen für Unternehmen

Das neuartige Coronavirus stellt die deutsche Wirtschaft vor Herausforderungen. Als verlässlicher Partner für Unternehmen und Gewerbetreibende in unserer Region, sind wir auch in diesen besonderen Zeiten gerne für Sie da.

  • Haben Sie Fragen zu Förderkrediten und Bürgschaften?
  • Können wir Ihnen bei Problemlösungen behilflich sein?

Dann setzen Sie sich bitte mit Ihrem Berater telefonisch, per E-Mail oder über Ihr Online-Banking in Verbindung.

Nachstehend haben wir für Sie Informationen zu Förder- und Unterstützungsangeboten zusammengestellt.

Maßnahmenpaket der Bundesregierung


Fördermittel & Unterstützungsangebote

KfW-Hilfsprogramme

Corona-Soforthilfe


Soforthilfsprogramm des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen


Bürgschaftsbanken


Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen

Unternehmen, die in Folge der Corona-Pandemie in finanzielle Schwierigkeiten geraten, können ihre Sozialversicherungsbeiträge für März und April stunden. Der Aufschub soll Firmen in der aktuellen Notlage entlasten.
Um die Sozialversicherungsbeiträge für den Monat März stunden zu können, müssen sich Unternehmen spätestens bis Donnerstag, den 26. März bei ihren jeweils zuständigen Krankenkassen gemeldet haben. Ein Aufschub der Beiträge für den Monat April kann bis zum 27. April beantragt werden.
Über einen formlosen Antrag mit Bezug auf §76 SGB IV und die Notlage Ihres Unternehmens durch die Corona-Krise kann die Stundung beantragt werden. Die zuständige Krankenkasse entscheidet dabei nach pflichtgemäßem Ermessen, ob Ihnen eine Stundung zusteht.


Informationen für die Gewährung von Kurzarbeitergeld


Aussetzung der Insolvenzantragspflicht


Stundung von Steuerzahlungen




Kontakt

Ein persönlicher Kontakt per E-Mail oder Telefon ist zur Zeit sicherer, schnell & einfach und kann helfen, die derzeitigen Herausforderungen mit Ihrer Volksbank Dreieich eG zu besprechen und Lösungen zu finden. Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne zur Seite und unterstützten Sie.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.


Ihre Ansprechpartner

Firmenkundenberatung Region Dietzenbach

Ihre Ansprechpartner

Firmenkundenberatung Region Dreieich

Ihre Ansprechpartner

Manfred Hahn
Firmenkundenberatung Region Eppertshausen

Ihre Ansprechpartner

Firmenkundenberatung Region Langen

Ihre Ansprechpartner

Firmenkundenberatung Region Neu-Isenburg

Ihre Ansprechpartner

Fathi Naimy
Firmenkundenbetreuung

Ihre Ansprechpartner

Zahlungsverkehrsberatung

Ihre Ansprechpartner


Online-Produkte für Firmenkunden

Finanzierungen

VR Smart flexibel Förderkredit

  • Kreditrahmen bis 100.000 Euro –
    schon ab 1 % p. a.
  • Einfach online abschließbar
  • Schnelle Entscheidung und Auszahlung
mehr

Betriebsmittelkredit

  • Flexibler Verfügungsrahmen
  • Sofort verfügbar
  • Nutzung von Skonti möglich
mehr

Investitionskredit

  • Finanzierung von Anlagegütern
  • Fairer Zinssatz
  • Laufzeit und Tilgung nach Nutzungsdauer
mehr
Versicherungen

R+V Kautionsversicherung basic

  • Günstige Konditionen
  • Know-how vom Marktführer für Kautionsversicherungen
  • Aktueller Vertragsstand immer im Blick
mehr

Häufige Fragen

Finden geplante Veranstaltungen (z. B. Vorsicht Kunst!, MitgliederKOLLEG) statt?

Bis zum 21. April 2020 sind alle Veranstaltungen abgesagt.

Komme ich an mein Schließfach auch wenn die Filiale temporär geschlossen ist?

Ja, nach individueller Terminvereinbarung über die Volksbank zu Hause (Tel: 06103 95-3000) ist der Zugang zu Ihrem Schließfach möglich.

Ich habe einen Beratungstermin vereinbart. Was ist mit dem Termin?

Ihre bereits vereinbarten Beratungstermine in geöffneten und in den temporär geschlossenen Filialen bleiben bestehen. Sollten Sie Ihren Termin nicht wahrnehmen können, sagen Sie diesen bitte telefonisch bei der Volksbank zu Hause unter 06103 95-3000 ab.

Soll ich besser bar oder mit Karte bezahlen?

Bargeldloses Zahlen unterstützt die Vorsichtsmaßnahmen. Prüfen Sie daher, ob Sie auch kontaktlos mit girocard oder Kreditkarte bzw. mit Ihrem Smartphone zahlen können.  

Werden Coronaviren durch Bargeld übertragen?

Die Wahrscheinlichkeit, sich an Geldscheinen oder Münzen mit dem neuartigen Coronavirus zu infizieren, ist nach Einschätzung deutscher Experten sehr gering.  Für den Bürger empfiehlt die Bundesbank im Umgang mit Banknoten und Münzen die gleichen Maßnahmen bezüglich der Handhygiene wie bei allen anderen Gegenständen des alltäglichen Gebrauchs.

Gibt es spezielle Maßnahmen zum Schutz vor Ansteckung durch die Nutzung von Geldautomaten, Kontoauszugsdruckern und anderen Selbstbedienungsterminals?

Unsere Geldautomaten und Kundenserviceterminals werden täglich gereinigt und desinfiziert. Wir empfehlen aber den Kunden, im Umgang mit Bargeld, aber auch an SB-Terminals, Touch-Pads, Kassenterminals etc. die allgemeinen Hygiene-Maßnahmen zu beachten. Aktuelle Informationen rund um die Ansteckungsgefahren und Schutzmaßnahmen gibt es unter anderem von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung sowie vom Robert-Koch-Institut.

Kann der Wertpapierhandel beeinträchtigt werden?

Deutsche Kreditinstitute sind verpflichtet, für Krisensituationen Notfallkonzepte aufzustellen. Diese Notfallkonzepte sollen gewährleisten, dass Bankaktivitäten nicht beeinträchtigt werden.

Gefährdet die Corona-Krise meine Spareinlagen?

Es besteht hier kein Grund zur Sorge. Pro Einleger und Bank sind Einlagen bis 100.000 Euro in Deutschland durch die gesetzliche Einlagensicherung gesichert. Weiterhin gehört Ihre Volksbank Dreieich eG dem freiwilligen Einlagensicherungssystem der Volks- und Raiffeisenbanken an.

Besteht die Gefahr, dass es bald zu Engpässen in der Bargeldversorgung kommen kann?

Nein, diese Gefahr sehen der Bundesverband deutscher Banken derzeit nicht. In Deutschland gibt es für die Bargeldversorgung rund 60.000 Geldautomaten. Dazu kommen die Kassen mit Mitarbeitern in Bankfilialen und rund 20.000 Auszahlungsmöglichkeiten an Kassenterminals im Handel.

Ist die Volksbank Dreieich eG auf die Ausbreitung des Coronavirus vorbereitet?

Um den Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten, existiert ein mehrstufiger Notfallplan für Pandemien und Epidemien. Um die Verbreitung des Coronavirus innerhalb der Mitarbeiterschaft entgegen zu wirken, wurden bereits im Februar erste Vorkehrungen getroffen. Ein Bestandteil hiervon sind Hygienemaßnahmen. Daher bitten wir um Ihr Verständnis, wenn unsere Mitarbeiter Sie mit einem Lächeln anstatt des sonst üblichen Handschlags begrüßen.

Wie kann mich die Volksbank als Unternehmer unterstützen?

Die Bundesregierung hat ein Maßnahmenpaket beschlossen, mit dem Unternehmen bei der Bewältigung der Corona-Krise unterstützt werden. Zur kurzfristigen Versorgung Ihres Unternehmens mit Liquidität unterstützen wir Sie gerne. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt zu Ihrem Berater auf.